Mit Elektrolyse desinfizieren

nt-CLE Anlage ist das Ergebnis von zwei Jahrzehnten unserer Forschung, Entwicklung und kontinuierlichen Optimierung. Produziert wurde von uns bereits die Serie nt-CLE von 0,5 bis 120 kg/h (Na­ClO-Wirkstoff) pro Einheit, die am Einsatzort bis 0,8 %ige Na­ClO-Lösung erzeugt und dosiert. Alle nt-CLE Anlagen werden kundenspezifisch unter Berücksichtigung der technischen und klimatischen Rahmenbedingungen, abhängig von der Qualität von Rohstoffen (Wasser und Salz) geplant, gebaut, installiert und schlüsselfertig inklusive Schulung übergeben.

Neben den mittel bis großen nt-CLE Anlagen hat newtec noch die kompakte Serie nt-Blue­Box für Salzwasser-Elektrolyse im Programm, mit den Kapazitätsbereichen 3 g/h, 5 g/h, 12 g/h, 30 g/h, 60 g/h, 90 g/h, 150 g/h, 200 g/h und 300 g/h.

Gesetzeskonform

Un­se­re Des­in­fek­ti­ons­wirk­stof­fe und ­ver­fah­ren sind ef­fek­tiv, zu­ge­las­sen und nach­hal­tig.

Vergleich

von Wirk­stof­fen und Ver­fah­ren (ge­gen Le­gio­nel­len als ein An­wen­dungs­bei­spiel)

Desinfektion

Wissenswertes

Vorteile der Elektrolyse Desinfektion

Prinzip und Wirkung

  • Desinfektion ohne Zugabe von Chemikalien.
  • Desinfektion mit Wasserelektrolyse wurde beispielsweise für die kanadische Lebensmittelindustrie erfolgreich getestet und
  • von der Bio-Lebensmittel-Industrie akzeptiert.

Anwendung der Salz- und Meerwasser Desinfektion

Die Nutzung für Salzwasser erfolgt hauptsächlich in großen Wasserwerken, Kühltürmen, im Prozesswasser der Industrie, in Klärwerken und in der Landwirtschaft. Die nt-BlueBox wird in kleineren Kühltürmen, Nassabscheidern, zur Nährlösung Wiedernutzung in Gewächshäusern sowie Legionellenbekämpfung in Gebäuden eingesetzt.

Meerwasser-Elektrolyse wird überwiegend für große Kühltürme in Kraft- oder Chemiewerken am Meer, für Entsalzung, LNG Stationen und Schwimmbäder hergestellt.

Verfahren

Die nt-CLE Serie verwendet Elektrolyse-Rohrzellen ohne Membran und produziert eine Natrium­hy­po­chlo­rit (Na­ClO)-Lösung mit bis zu 0,8% Wirkstoff.  Unter 1%ige Na­ClO-Lösung wird gemäß Verordnung (EU) Nr. 1272/2008 (CLP) nicht als gefährlich erachtet und ist biologisch abbaubar.

Zur Produktion von 1kg Na­ClO Wirkstoff wird ca. 3,5kg Na­Cl und 4kW elektrischer Strom benötigt. Während des Vorgangs entstehen nach der oben beschriebenen Formel theoretisch max. 0,35 Liter Wasserstoff. Der prakische Wasserstoffausstoß liegt weit darunter. Das Ventilationssyste, das durch eine große Frischluftzufuhr zur Verdünnung des Wasserstoffes führt, ist auf die maximal mögliche Wasserstoffproduktion (bis zu einer ungefährlichen Konzentration ausgelegt, um höchste Sicherheit zu gewährleisten.

Grundsätzlich gibt es zwei Varianten:

  • Salzwasser-Elektrolyse, bei der Kochsalz und Trinkwasser verwendet wird
  • Meerwasser-Elektrolyse, bei der der natürliche Salzgehalt des Meerwassers genutzt wird

Salzwasser Elektrolyse

Anlagen der Salzwasser-Elektrolyse nt-CLE bestehen aus Wasserenthärter, Salzlösetank/Sole-Tank, Elektrolysezellen mit Gleichrichter, Produkttank, Dosierung und Steuerung.

Kapazität der nt-CLE: 0,5 bis 40 kg/h pro Einheit.
Konzentration vor-Ort produzierter NaClO-Lösung: 0,5 bis 0,8 % aktive NaClO
Verbrauch (pro kg Aktivchlor): bis 3,5 kg NaCl, 4 kWh

Meerwasser Desinfektion

Anlagen der Meerwasser-Elektrolyse nt-CLE-S bestehen je nach Bedarf aus Tauchpumpen, selbstreinigenden Filtern, Elektrolyse-Einheit mit Gleichrichter, Produkttank, Dosierpumpen und Steuerung.

Kapazität der nt-CLE-S Serie für Meerwasser: 0,5 bis 120 kg/h pro Einheit
Konzentration vor-Ort produzierter NaClO-Lösung: bis 0,25 % Aktive NaClO
Verbrauch (pro kg aktiv Cl2): bis 4,0 kWh, kein Salz

Vorteile

Durch eigene Forschung und Entwicklung, Erfahrung aus der Realisierung von mehr als 200 Projekten - davon weltweit viele Großprojekte - hat newtec seit dem Jahr 2000 die membranlose Rohrzellen-Elektzrolyse kontinuierlich optimiert, um eine maximale Kundenzufriedenheit zu erreichen und die sich verändernden Regulatorien in verschiedenen Ländern anzupassen:

Hauptvorteile

  • Kostengünstige vor-Ort Herstellung des Chlorwirkstoffs, minimale Nebenprodukte wie Chlorate durch optimierte Elektrolyseparameter; hohe Wirksamkeit durch sofortige Verwendung
  • Rechtskonform mit der neuen EU Biozide-Verordnung (Nr. 528/2012), weitere Produktzertifizierung von nt-CLE Serie in Bearbeitung
  • Modernes Design und flexible Konstruktion ermöglicht beste Anpassung an Rahmenbedingungen und Kundenwünsche, z.B. Elektroden mit besonders großem Abstand
  • Beste Qualität nach deutschem Standard, mit 5 Jahren Garantie für Elektroden
  • Einsparung bis zu 20% der Elektrolyse-Energie durch integrierte Wärmeaustauscher
  • Sensorisch überwachter und SPS-gesteuerter automatischer Prozess mit Visualisierung des Gesamtprozesses und Protokollierung aller wichtigen Parameter und Alarmsignale
  • nutzerfreundliche Bedienung und Überwachung des gesamten Prozesses auch für mobile Geräte wie Tablet, PC oder Handy möglich
  • Konsultation in der Planung und Betreuung nach Inbetriebnahme, zuverlässiger Komplettservice aus einer Hand

Sicherheit

Die Anlage nt-CLE ist unsere Lösung, um die gefährliche Flüssigchlor-Desinfektion zu ersetzen. Transport, Lagerung, Handhabung und Dosierung der Fässer mit flüssigem Chlorgas unterliegen höchster Gefahrenklasse. Es kommt immer wieder zu schweren Unfällen bei Transport, Lagerung, Handhabung und Dosierung.

Vorher mit Flüssigchlor

Gefahren beim Transport, bei der Lagerung, Handhabung und Dosierung

Aktuelles Verfahren

Frei vom Umgang mit Gefahrstoffen

Höchste Sicherheit mit newtec vor Ort

  • Ohne Transport, Lagerung oder Umgang gefährlicher Chemikalien wie Chlorgas/Flüssigchlor oder hochkonzentriertem Natriumhypochlorit (NaCIO > 10%)
  • Unsere NaCIO-Lösung bis 1% wird gemäß Verordnung (EU) Nr. 1272/2008 (CLP) nicht als gefährlich erachtet und ist biologisch aubbaubar
  • Automatische Überwachung einzelner Systemkomponenten mit verschiedenen Warnmöglichkeiten und -stufen
  • Wasserstoffverdünnung sofort auf unter 1% mit H2-Sensor-Überwachung, automatische Überwachung mit Umschaltung auf Stand-by Gebläse
  • Schulung des Bedienpersonals, auch für die Sicherheitsmaßnahmen, normalerweise mit Prüfung und Zertifikat von newtec.

Beispielprojekte Salzwasser desinfizieren

Süd-Wasserwerk St. Petersburg, Russland

Im Süd-Was­ser­werk St. Pe­ters­burg, Russ­land 2006 wur­de welt­weit erst­ma­lig ei­ne Gro­ß­an­la­ge zur vor-Ort Her­stel­lung von 0,8 %iger Na­tri­um­hy­po­chlo­rit-Lö­sung von new­tec schlüs­sel­fer­tig ge­baut.

new­tec war von der Pla­nung der An­la­ge und dem Ge­bäu­de bis hin zur An­la­gen­lie­fe­rung, In­stal­la­ti­on, In­be­trieb­nah­me und Schu­lung ver­ant­wort­lich. Seit­dem ar­bei­tet die An­la­ge rund um die Uhr mit ei­ner Ge­samt­ka­pa­zi­tät von 8 Ein­hei­ten je 40 kg/h zur Des­in­fek­ti­on von 1,3 Mio. m3 Trink­was­ser pro Tag.

Die An­wen­dung der new­tec-Tech­no­lo­gie und da­mit der Ver­zicht auf ge­fähr­li­ches Flüs­sigchlor in ei­nem der grö­ß­ten Was­ser­wer­ke Eu­ro­pas be­weist erst­ma­lig die Mach­bar­keit und Über­le­gen­heit un­se­rer Tech­no­lo­gie auch für gro­ße Was­ser­wer­ke.

Salz­was­ser-Elek­tro­ly­se mit in­te­grier­tem Wär­me­tau­scher im Süd-Was­ser­werk St. Pe­ters­burg
Gleichrichter mit Nutzung der Abwärme im Südwerk

Nord-Wasserwerk St. Petersburg, Russland

Im Jahr 2008 wur­de ei­ne wei­te­re An­la­ge mit 5 Elek­tro­ly­se-Ein­hei­ten je 40 kg/h Na­ClO für die Des­in­fek­ti­on von 850.000 m3 Trink­was­ser pro Tag von new­tec an Kun­den über­ge­ben.

Mit un­se­ren nt-CLE An­la­gen wird das Trink­was­ser der ge­sam­ter Stadt St. Pe­ters­burg von täg­lich 2,15 Mio. m3 des­in­fi­ziert. Flüs­sigchlor-De­pots gibt es seit­her nicht mehr. Der Ge­schmack und Ge­ruch des Trink­was­sers wur­de ver­bes­sert.

Salz­was­ser-Elek­tro­ly­se mit in­te­grier­tem Wär­me­tau­scher im Nord-Was­ser­werk St. Pe­ters­burg

PJSC «Kazanorgsintez» Kazan, Tatarstan/Russland

Im Sep­tem­ber 2017 über­gab new­tec ei­ne Salz­was­ser-Elek­tro­ly­se-An­la­ge mit 3 nt-CLE 40000 zur Trink­was­ser­des­in­fek­ti­on an den Kun­den. Die An­la­ge zur Salz­was­ser Des­in­fek­ti­on wur­de von new­tec nach neu­er rus­si­scher Norm (Ver­ord­nung Nr. 554 vom 20. No­vem­ber 2013) ge­plant und ge­baut.

In Kazan/Russland, mit 3 Stk. nt-CLE 40000, mit integriertem Wärmertauscher

Beispielprojekte Meerwasser desinfizieren

Zhejiang Taizhou 2. Kraftwerk, China

Meerwasser-Elektrolyse 2 Stk. nt-CLE-S 50000 je 50 kg/h zur Kühlwasser-Desinfektion in 2x 1000 MW Kraftwerk Taizhou, seit 2015 im Betrieb.

Vizag Wärmekraftwerk, India

Meerwasser-Elektrolyse 3 Stk. nt-CLE-S120000, je 120 kg/h zur Kühlwasser-Desinfektion im 2x 520 MW Kraftwerkwerk, seit 2012 im Betrieb.